Verneigung und Aufrichtung

Verneigung und Aufrichtung



Material:

weisser Marmor aus Carrara

Entstehungsjahr:

2006

Beschreibung:

"In der Nähe meines Heimatortes gab es in der Zeit des Nationalsozialismus ein Konzentrationslager für Zwangsarbeiter. Sie mussten dort unter schlimmsten Bedingungen in einem Bergwerk ölhaltiges Schiefergestein abbauen. Mein Großvater als Bäcker des Nachbarortes wurde verpflichtet, das Lager mit Brot zu beliefern. Als eine Geste des Respekts vor den Menschen, die hier gelitten haben und gestorben sind, wollte ich einen Gedenkstein gestalten. In gewisser Weise fühlte ich mich mit ihnen über meinen Großvater verbunden, den ich selbst nie kennengelernt habe."

Es entstand die Skulptur mit dem Titel „Verneigung und Aufrichtung“, die in der Schörzinger KZ-Gedenkstätte aufgestellt und in einer feierlichen Zeremonie eingeweiht wurde. Die Einweihung war ein sehr bewegendes Ereignis, weil auch einige der Überlebenden des Arbeitslagers anwesend waren, die die Skulptur mit großem Dank gewürdigt haben.